55075 - Die Verletzung des Arzach

Ν. Lygeros
Übersetzung aus dem Griechischen
Maria Papadopoulou

  • Post Category:Articles

Es ist wichtig, dass wir dran denken, dass die Probleme in Arzach aus der Entscheidung der
Bolschewiken und des Stalin entstanden sind, um dieses Gebiet für Aserbaidschan zu
gewinnen, obwohl 95% der Bevölkerung Armenier sind. Das fand am 4 Juli 1921 statt. Es war
eine Art für Stalin um das ganze Gebiet kontrollieren zu können und den objektiven Wert
Armeniens zu reduzieren. Es ist ein grundgebendes Beispiel über die Verletzung der
Menschenrechte und der Kultur. Die Azeren wollten schon früher das Gebiet beherrschen.
Der Vertrag von Gulistan (Stadt in Arzach) von 1813 zwischen dem russischen Kaisereich und
des Kaisereichs von Persien zeigt, wo sich Arzach befinden sollte. Jedoch im Jahr 1868 wurde
Arzach in der Regierung von Elisavetpol einbezogen. Daraufhin mit der Zerteilung von
Arzach, wurde dieses von Armenien isoliert und dann als freie Umgebung dem
Aserbaidschan hinzubezogen. Die Änderung fand nur im Jahr 1988 statt als die Armenier des
Arzach sich entschlossen hatten ein sowjetischer Staat der Perestroika zu sein.
Aserbaidschan wünschte sich die Rückkehr zu Gorbatschow, aber ohne Erfolg. Die
Unabhängigkeit begann im Jahr 1991. Und Aserbaidschan hob ihre Unabhängigkeit auf. Und
machte das Prokom gegen den Armenier und auch gegen Bakou.